Die unnötige Diskussion über eine Helmpflicht für Radfahrer

In Deutschland soll rafahren nur noch mit Helm erlaubt sein. Ist das sinnvoll oder nur der Versuch mit einer aufgewärmten Idee wichtig zu machen?

Die Zahl der Unfälle mit Fahrrädern und E-Bikes steigt – und auch die Zahl der Todesfälle. Aus der Union kommt nun ein Vorstoß für eine Helmpflicht für alle Radfahrer. Andere Parteien wollen mehr Kontrollen und einen Helmzwang für bestimmte Gruppen. Doch Ärzte sind skeptisch. (Welt online, 18.08.2023)

Braucht Deutschland eine Helmpflicht? Wir können doch alle selbstständig denken. Helmpflicht für Radfahrer ist wie anschnallen im Auto. Also irgendwie ist anschnallen ja sicherer und ein Helm am Fahrrad auch, aber dafür sind die Haare durcheinander. Gesundheit vor gut Aussehen? Ein Dilemma.

Und wieso schreibt ein Wirtschaftsredakteur der Welt einen Artikel, warum er gegen eine Helmpflicht für Radfahrer ist? Gibt es keine Verkehrsprofis oder medizinisch versierte Journalisten bei der Welt?

Mit Helm bin ich im Straßenverkehr viel rasanter und vor allem riskanter unterwegs, überhole in Eile auch mal rechts oder drängele mich an der Ampel vor (Holger Zschöpitz von Welt Online)

Das ist sehr verantwortungslos, sich selbst, der eigenen Familie und auch anderen Verkehrsteilnehmern gegenüber. Wie viele Punkte hat Herr Zschöpitz nur deshalb, weil er sich im Auto anschnallen muss und wegen diesem Mehr an Sicherheit zum Raser wurde? Dazu kommt er zum Schluss: Ein Radhelm gibt eine trügerische Sicherheit und verleitet auch Autofahrer dazu enger und rücksichtsloser zu überholen. Gäääähn, darüber hat die TAZ schon 2011 schon geschrieben.

Natürlich lässt es sich Holger Zschäpitz nicht nehmen, die Politik aufzufordern, bessere und abgetrennte Radwege zu bauen. Das ist gut, nur hat mit dem Thema Helmpflicht wenig zu tun. Wer einmal gestützt ist weiß, auch auf dem besten Radweg landet der Kopf nicht weicher.

... sondern auch, weil damit wieder ein Stück Freiheit und Selbstverantwortung wegfiele.

Genau, eben wie Anschnallen und natürlich Tempolimit. Ja, ich bin gegen eine Helmpflicht für Radfahrer. Ich weiß aber, und das aus eigener Erfahrung, dass es kein Auto braucht um mit dem Rad zu stürzen. Wer mit dem Kopf auf den Asphalt knallt braucht auch keine hohe Geschwindigkeit für eine Verletzung, die mehr als nur ein bisschen Kopfschmerzen mit sich bringt.

Der MDR hat am führen Morgen des 21.08.2023 auf der Website geschrieben:

Experten lehnen Helmpflicht für Radfahrer geschlossen ab.

In der Umfrage der Dekra, die Forsa in 2022 gemacht hat, wäre die Mehrheit der Bevölkerung für eine Helmpflicht. Experten würden diese Vorschrift trotzdem ablehnen.

 

Völlig unnötige Diskussion über eine Pflicht, weil die Mehrheit sowieso für das Tagen von Helmen am Fahrrad ist

Es ist kurios. Die Mehrheit ist für eine Helmpflicht. Demnach ist die Mehrheit dafür einen Helm zu tragen, also warum eine Pflicht? Gleichzeitig lehnen Experten eine Vorschrift ab, weil sie das Radfahren unattraktiv macht und nicht kontrollierbar ist. Fahren weniger Menschen Auto, weil 0,9 Promille das Autofahren ziemlich langweilig macht?

Nicht kontrollierbar? Einen Radfahrer ohne Helm zu erkennen ist also schwieriger als zu sehen, ob ein Autofahrer angeschnallt ist? Und wenn die Mehrheit für eine Helmpflicht ist, macht ein Helm das Radfahren für die Mehrheit eben nicht unattraktiver.

Egal ob ADAC, Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club, Verkehrsministerium oder Unfallforscher, alle sind sich einig: Es ist sinnvoll, Fahrradhelme zu tragen.

(MDR, 21.08.2023)

Der Geschäftsführer des ADFC zitiert Studien von Neuseeland, Australien und Kanada. Hier wurden nach einer Helmpflicht mehr Kinder mit dem Auto als mit dem Fahrrad zur Schule gebracht. Ist eine 10 Jahre alte Studie irgendwie relevant und kann man von Ländern mit einer völlig anderen Straßenstruktur und allgemeiner Lebenssituation irgendwelche Rückschlüsse auf Deutschland ziehen? Ich finde das hört sich mehr nach "Ich will auch was dazu sagen" an.

Die SZ hat 2018 geschrieben, dass das Verletzungsrisiko mit Helm um 50 % bis 70 % sinkt.

Wir haben im vergangenen Jahr mit Forsa eine Umfrage gemacht. Dort war es so, dass 59 Prozent, also etwa sechs von zehn aller Befragten dafür sind, dass es eine Helmpflicht geben soll. (DEKRA-Sprecher Wolfgang Siegloch im MDR-Bericht)

Es geht beim Tragen eines Helms nicht um ein Gesetz sondern sich des Risikos bewusst zu sein. Der Hersteller von Fahrradhelmen Abus schreibt treffend, warum ein Helm beim Radfahren getragen werden soll:

Studien bestätigen immer wieder: Das Tragen eines Fahrradhelmes mindert das Risiko von Kopfverletzungen bei einem Fahrradunfall immens. Einen Fahrradhelm tragen daher immer mehr Radfahrer. Nicht nur beim Sport, sondern insbesondere im Alltag – sei es beim Einkaufen, bei Radtouren oder auf dem Weg zur Arbeit oder Uni.

Lies hierzu auch: Nichts für die Ewigkeit - Wie lange hält ein Fahrradhelm?
News

2 Kommentare

Frank

Ich finde eine Helmpflicht gut, genau wie im Auto anschnallen. Schwangere rauchen auch nicht, weil es schädlich ist. Radfahrer meinen wohl, sie sind unzerstörbar.

Marc Kaller

Ich fahre täglich MdRzA. An Kreuzungen werden ich von einbiegenden Autos auf dem Radweg häufiger übersehen. Viele Autos fahren bis nach vorne, also kommen erst auf Höhe des Radwegs zum stehen. Wenn ich auf der Straße fahre nehmen mich Autos immer wahr. Mein Weg zur Arbeit ist großenteils auf dem Radweg und ich fahre immer mit Helm.

Wie ist deine Meinung?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Super Sale

Trek FX 3 Disc 2021
Trek Trek FX 3 Disc 2021
Sonderpreis599,00 EUR Normalpreis899,00 EUR
Trek Powerfly FS 4 Equipped Gen 3 29" 2023
Trek Trek Powerfly FS 4 Equipped Gen 3 29" 2023
Sonderpreis4.639,00 EUR Normalpreis5.799,00 EUR

Noch mehr Artikel

Alle Stories zeigen
Das Zwift Ride Smartbike, die Zukunft der Smartbikes?

Das Zwift Ride Smartbike, die Zukunft der Smartbikes?

News
Im Dezember 2021 bekamen Zwift-Fans Herzrasen: Zwift bringt das Tron-Bike fürs echte Leben. An den Start ging das Zwift Tron Bike leider nie, dafür...
Satteltasche Rockbros, robust und geräumig

Satteltasche Rockbros, robust und geräumig

Test und Technik
Für eine längere Tour oder beim Graveln muss einiges mit. Die Rücktasche vom Trikot ist nicht immer groß genug, um alles zu verstauen. Satteltasche...
Tubeless Reifen Montage und Wechseln mit Dichtmilch

Tubeless Reifen Montage und Wechseln mit Dichtmilch

Test und Technik
Tubeless-Reifen sind heute keine Besonderheit mehr. Die Vorteile überwiegen und die Montage ist einfach. Trotzdem hält sich ein Gerücht wacker: Der...