TrainerRoad: Strukturiertes Training für ambitionierte Radsportler
TrainerRoad setzt ganz auf konzentriertes Training und verzichtet gänzlich auf Unterhaltung.

Strukturiertes Training für ambitionierte Radsportler

Fans von TrainerRoad schwärmen vom strukturiertem Intervalltrainings die gezielt darauf ausgerichtet sind, Fitness und Kraft aufzubauen. Leistungsdaten werden dabei in Echtzeit angezeigt. Dazu die Elemente des Workouts – mehr nicht.

Ganz am Anfang steht ein Ramptest, damit die Trainingseinheiten auch richtig eingetaktet werden. Aktivitäten werden nicht nur an Strava geschickt, sondern auch umgekehrt. Damit ist der Trainingsplan komplett abzuarbeiten, das heißt drinnen und draußen wird getrackt.

Seit einiger Zeit sind Group-Rides mit Freunden in einer Art Video-Chat möglich. Also die professionelle Lösung anstatt Video-Calls mit WhatsApp. Das TrainigerRoad sowas integriert ist eine gute Sache, solange man Freunde hat, die sich ebenfalls einem sehr fokussiertem Training hingeben.

Testzeit oder Probeabo gibt es bei TrainierRoad nicht. Zwar wird die Rückzahlung der 18.95 $ bzw. 129 $ im Jahresabo versprochen, wenn man nach 30 Tagen nicht zufrieden ist, aber erstmal Paypal oder Kreditkarte einzutragen bleibt eine Hürde. Um mit TrainierRoad zu trainieren, muss man aber sowieso einiges an Selbstdisziplin mitbringen.

TrainerRoad

Zwift, Sufferfest oder TrainerRoad?

Wer zuhause nur gut durch den Winter kommen will, ist mit Zwift natürlich perfekt bedient. Draufsteigen und los geht’s mit Group-Rides, Workout-Serien und dann noch die Aufopferung bei Rennen. Die Trainingspläne sind allgemein gehalten, eigene Pläne können aber erstellt und auch importiert werden. Zwift ist auch die UCI-Plattform für E-Sports.

Wahoo Systm richtet sich dagegen mehr an ambitionierterte Sportler und stellt nach dem 4DP (Four Dimension Power) Test ein paar passende Workouts zusammen. Das ist kein perfekt abgestimmter Trainingsplan, aber zumindest eine passende Unterstützung. Zur Motivation gibt es gute Aufnahmen von Radrennen und kleinere Dokus zu abenteuerlichen Radreisen. Um die eigene Entwicklung zielgerichtet zu verfolgen, braucht man aber TrainingPeaks oder Todad`s Plan. Eigenen Trainingseinheiten lassen sich nicht kreieren und auch nicht von TrainingPeaks übernehmen. 

Was ist mit TrainerRoad? Ich kann meine Fitnesskarriere rudimentär verfolgen, einen eigenen Trainingsplan erstellen und den Smarttrainer damit steuern. Die Auswahl an Trainingseinheiten ist riesig. Addon werden Trainings von TrainingPlan in den TrainerRoad-Kalender überspielt. Andersrum geht das leider nicht. Der große Vorteil von TrainerRoad sind die vielen und mehr oder weniger individuell auf die Entwicklung des Radsportlers zusammengestellten Trainingspläne. So umfangreich gibt es das in keiner anderen App.

Anm: Im ursprünglichen Artikel wird Systm als Sufferfest bezeichnet. Wahoo hat die Trainings-App Ende 2020 übernommen.

Test und technik

Wie ist deine Meinung?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Super Sale

Trek FX 3 Disc 2021
Trek Trek FX 3 Disc 2021
Sonderpreis599,00 EUR Normalpreis899,00 EUR
Trek Powerfly FS 4 Equipped Gen 3 29" 2023
Trek Trek Powerfly FS 4 Equipped Gen 3 29" 2023
Sonderpreis4.639,00 EUR Normalpreis5.799,00 EUR

Noch mehr Artikel

Alle Stories zeigen
Garmin Edge 840 Test, kritisch getestet

Garmin Edge 840 Test, kritisch getestet

Test und Technik
Andi gehört zu denen, die sich bisher nie mit dem Garmin Edge angefreundet haben. Konnte ihn der Garmin Edge 840 auf unseren diesjährigen Touren in...
Das Zwift Ride Smartbike, die Zukunft der Smartbikes?

Das Zwift Ride Smartbike, die Zukunft der Smartbikes?

News
Im Dezember 2021 bekamen Zwift-Fans Herzrasen: Zwift bringt das Tron-Bike fürs echte Leben. An den Start ging das Zwift Tron Bike leider nie, dafür...
Satteltasche Rockbros, robust und geräumig

Satteltasche Rockbros, robust und geräumig

Test und Technik
Für eine längere Tour oder beim Graveln muss einiges mit. Die Rücktasche vom Trikot ist nicht immer groß genug, um alles zu verstauen. Satteltasche...